Eupen zum ersten Mal Etappenziel der „Biathlon auf Schalke Tour“

Zum Newsarchiv

Der Mix aus sportlicher Anstrengung beim Skilanglauf und Fokussierung auf den Schuss begeisterte nicht wenige der zahlreichen Teilnehmer der verschiedenen Wettbewerbe, die im Laufe des 2. Adventwochenendes auf der Eupener Klötzerbahn stattfanden.

Insgesamt 120 interessierte Sportlerinnen und Sportler haben die Anstrengung auf sich genommen und sind 400m auf dem Skilanglaufergometer gelaufen und haben 5 Schuss abgegeben. Schnellster und treffsicherster Teilnehmer  war Andreas Braun, der 1:53 Minuten lief und 5 Mal ins Schwarze traf. Mit dieser Leistung konnte er auch das „Promi-Rennen“ am späten Samstagnachmittag für sich entscheiden.
Am Sonntagmorgen gingen insgesamt 8 Staffeln beim Eupen-Cup an den Start. Das Triathlon Team Eupen 1 um Nils Kalk, Freddy Brüll, Olivier Hens und Ralph Thoma konnte das Finale gegen die Mitstreiter des Triathlon Teams 2 gewinnen. Auch das Rennen um Platz 3 war sehr spannend und da konnten sich die Männer der KAS Eupen gegen die Turner um Rhönrad-Sportler Achim Pitz durchsetzen.
Den Einsatz der Triathleten, die zusätzlich zu den 2 Männermannschaften noch die einzige, reine Frauenmannschaft stellten, der Mitarbeiter der KAS Eupen und der Turner möchten wir an dieser Stelle ausdrücklich hervorheben.

Danken möchten wir der Deutschsprachigen Gemeinschaft für ihre Unterstützung, dem Taekwondo-Club und den anderen Freiwilligen für ihre Hilfe bei der Getränkeausgabe und dem Bonverkauf, und der Stadt Eupen und dem Rat für Stadtmarketing um Geschäftsführer Alain Brock für die gelungene (erste) Zusammenarbeit.

Alle Ergebnisse der Teilnehmer gibt’s hier.

Weitere Eindrücke finden Sie auf unserer Facebookseite.

Hier geht’s zur Fotostrecke des GrenzEcho

TV-Bericht des BRF